Überblick: Bücher zur Digitalisierung

Klassiker und Grundlagen

Vier Bücher, die Klassiker sind

Summa Technologiae / Being Digital / Digital Literacy / Cognitive Surplus / The Next Digital Decade / Das neue Spiel /#wir / Analog ist das neue Bio / Kultur der Digitalität

Bevor man über Teilaspekte oder Auswirkungen der Digitalisierung schreibt, sollte man zunächst untersuchen, was der Begriff überhaupt bedeutet.

Diese Bücher sind entweder Versuche, das Thema aus der Vogelperspektive zu betrachten, wie Digital Literacy, oder Grundlagenwerke und Schriftsammlungen, wie The Next Digital Decade.

Eine kurze Vorstellung und Bewertung zu den Büchern findet ihr hier.

Detailfragen der Digitalisierung

Teilaspekte der Digitalisierung

Free / Remix / Professionelle Intelligenz / Post Privacy / Running Lean / Makers, Das Internet der Dinge / The second machine age

Diese Bücher setzen sich mit jeweils einem speziellen Feld der Digitalisierung auseinander. Free fragt zum Beispiel: „Was bedeutet die Skalierbarkeit von digitalen Daten für Pricing-Strategien?“ Post Privacy beschäftigt sich mit Privatsphäre im 21. Jahrhundert.

Eine Vorstellung der Bücher und ihrer jeweiligen Fokusse gibt es hier.

Sorgen und Kritik

Kritik und Sorgen

Payback / The Master Switch / Internet, Segen oder Fluch / Digitale Demenz / To Save Everything Click Here

Wie jede revolutionäre neue Technologie, löst auch das Internet Begeisterung und Angst gleichermaßen aus. Dabei ist es wichtig, beiden Seiten Gehör zu schenken.

Während ein Digitale Demenz sehr klar Position gegen fast alles Neue bezieht, sind Bücher wie Internet, Segen oder Fluch oder Payback durchaus ambivalent geschrieben.

Die zentralen Thesen und eine kurze Einschätzung zu jedem Buch gibt es hier.